Spaß gegen Stress / Plaisir contre stress

März 31, 2008 § 3 Kommentare

Nun sind es nur noch ein paar Wochen bis zu meiner Diplomprüfung, eine anstrengende Phase also. Es ist nicht leicht, sich in so einer stressigen Zeit zu entspannen. Am leichtesten fällt es mir mit Freunden oder beim Beobachten von Menschen.

Il ne restent plus que quelques semaines jusqu’à la présentation de mon diplôme. C’est une période débordée de boulot. Hors, ce n’est pas une tâche facile de se permettre du repos dans uns phase si stressante. Le plus facilement d’y arriver pour moi, c’est avec des amis ou en observant mon environnement.
leipzig, Klara und ich gucken “Six feet under”

Klara und ich verfallen in dieser Zeit beide der Serie „Six feet under“, deren Tiefsinnigkeit und Finesse wieder Schönheit in den hektischen Alltag bringen.

Klara et moi, devenons accros de le série „Six feet under“ dont la subtilité et l’esthétique rendent ma vie stressée plus belle.
leipzig, Ich und Niki spazieren im musikerviertel

Niki kommt kurz zu Besuch aus Berlin..

Niki me rend brièvement visite de Berlin..
leipzig, Regina im klassenraum der illustrationsklasse der hgb leipzig

.. und Regina belustigt mir die Arbeitsstunden in der Hochschule.

.. et Regina enjolive mes heures de travail à l’école.
leipzig, Krankenschwester im uniklinikum

Da mein Diplomthema vom Krankenhaus handelt, begebe ich mich für Recherchearbeiten in verschiedene Hospitäler Leipzigs. Die Ausflüge in dieser skurrilen und unheimlichen Umgebung unterhalten mich sehr.

Comme le sujet de mon diplôme traite l’hôpital, je me rends dans plusieurs hôpitaux de Leipzig pour y faire des recherches. Les excursions dans cet entourage si étrange et lugubre me procurent une grande distraction.

Lange nicht gesehen.. / Il y a longtemps..

März 27, 2008 Kommentare deaktiviert für Lange nicht gesehen.. / Il y a longtemps..

Es gibt Gelegenheiten, an denen man Leute wiedersieht, mit denen man früher irgendwie zu tun hatte, wo der Kontakt aber schon seit langem stillsteht. Zum Beispiel Klassentreffen, Familienfeiern oder Geburtstage. Häufig sind solche Treffen merkwürdig, weil die Erinnerung an früher zu schwach ist und man Gemeinsamkeiten vergessen hat.

A certaines occasions, tels des réunions d’anciens élèves, des fêtes familiales et des anniversaires, on peut rencontrer des gens qu’on connaît d’autrefois et avec qui le contact s’est dilué déjà depuis longtemps. Souvent, ces rencontres s’avèrent étranges parce que le souvenir d’autrefois étant trop faible, on a oublié les choses qu’on partageait jadis avec l’autre.
berlin, Katrin

In diesem Fall treffe ich bei Lenas Geburtstag in Berlin auf Katrin, eine alte Schulkameradin, mit der der Kontakt abbrach, weil sie die neue Freundin von meinem Ex wurde.

En l’occurrence, je rencontre Katrin à l’anniversaire de Lena à Berlin. Katrin est une ancienne camarade de lycée avec qui les liens se sont rompus parce qu’elle était devenue la nouvelle copine de mon ex.

berlin, Tischrunde bei lena, bornholmer straße im  prenzlauer berg

berlin, Katrin und Bier in lenas badewanne

Das Merkwürdige an diesem Abend ist, dass wir uns überhaupt nicht austauschen, auch wenn ich es mir gewünscht hätte.
Paradoxerweise gibt es viele Dinge, die man nicht vergisst, aber trotzdem verschweigt.

La chose bizarre de cette soirée est qu’elle et moi échangeons aucun mot sérieux alors que je l’aurais malgré tout désiré.
Parfois paradoxalement, on ne peut pas oublier, alors on se tait.

Buchmesse Leipzig 2007 / Salon de livres de Leipzig 2007

März 23, 2008 Kommentare deaktiviert für Buchmesse Leipzig 2007 / Salon de livres de Leipzig 2007

Bevor ich mich in die Menschenmasse der Buchmessebesucher stürzen kann, muss ich erst einmal drei Stunden auf meine Mutter warten, deren Reisebus aus Bremen Verspätung hat.

Avant que je ne peux me lancer dans la foule des visiteurs du salon de livre je suis obligée d’attendre ma mère pendant trois heures dont l’autocar de Brême arrive en retard.

leipzig, warten auf mama auf der neuen messe, buchmesse 2007

leipzig, arschloch auf der neuen messe, buchmesse 2007

Leider vermiesen mir zwei Krawattenkerle die Wartezeit mit blöden Kommentaren.

Malheureusement, il y a deux mecs en cravate qui me dérangent en exprimant des commentaires débiles sur moi pendant que j’attends.

Wo bin ich?

Du siehst dir momentan die Archive für März, 2008 auf an.

%d Bloggern gefällt das: