Versteckt in Paris / Des cachettes à Paris

Juni 27, 2008 Kommentare deaktiviert für Versteckt in Paris / Des cachettes à Paris

In Paris habe ich immer Lust, weit weg von den überfüllten Straßen zu sein. Ich mache mich also auf die Suche nach Orten, die weniger erdrückend sind, um mein Bewusstsein wieder aufzufrischen.

À Paris, j’ai toujours envie de me retirer des rues qui sont incessamment gavées de gens. Je cherche alors des endroits loin de la vie pressante pour retrouver un peu ma conscience.

paris, boulevard raspail, montparnasse

paris, seine

Die Nacht bietet eine schöne Gelegenheit, leere Straßen zu sehen.

La nuit offre de belles occasions pour voir des rues vides.

paris, friedhof montparnasse

Meine Pause auf dem Friedhof Montparnasse wird unterbrochen durch eine Wärterin, die mich freundlich bittet, eine angemessenere Position als liegend einzunehmen.

Ma pause dans le cimetière Montparnasse est interrompue par une gardienne qui me prie de prendre une position plus décente qu’allongée.

paris,seine

Der Regen schlägt sich auf Paris nieder wie eine Erlösung.

La pluie s’exerce sur Paris comme une rédemption.

Advertisements

Tagged:, , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Was ist das?

Du liest momentan Versteckt in Paris / Des cachettes à Paris auf .

Meta

%d Bloggern gefällt das: