Das Fest / Le festin

Juli 28, 2008 § Ein Kommentar

Alle Gäste sind inzwischen zur Goldenen Hochzeit meiner Tante Mathilde und meines Onkels Wieland eingetroffen. Nachdem man allen die Hand gegeben hat (die Personen kenne ich zum großen Teil gar nicht) setzt man sich an die Tische und hört sich die Begrüßungsrede meines Onkels an. Danach wird das Buffet eröffnet und man bedient sich der Vorspeise.

Tous les invités sont enfin arrivés au mariage d’or de mon oncle Wieland et ma tante Mathilde. Quand on a dit bonjour à tout le monde, des personnes que je ne connais part pour une grande part, on s’installe à table et écoute le discours de salutation de mon oncle. Ensuite, le buffet est ouvert et on commence à servir l’entrée.

bremen, bremerhaven, goldene hochzeit im restaurant

bremen, bremerhaven, goldene hochzeit im restaurant

bremen, bremerhaven, goldene hochzeit im restaurant

Ich finde einen Platz neben einer Frau, die sich als eine Cousine meiner Mutter vorstellt. Da ich sie vorher nicht kannte, bin ich überrascht, wie sehr sie meiner Mutter ähnelt. Mein Cousin Karl braucht etwas länger, um sich zu setzen, weil er noch jedem Gast einzeln mit einem Witz begrüßt. Seine Freundin leistet ihm dabei Gesellschaft.

Je trouve une place à côté d’une dame qui s’avère être une cousine de ma mère. Comme je ne la connaissais pas avant, je suis étonnée car elle lui ressemble beaucoup. Mon cousin Karl met plus de temps pour s’assoir parce que, lui, est toujours en train de saluer gaiement chaque invité en compagnie de sa copine.

bremen, bremerhaven, goldene hochzeit im restaurant

Zu meiner anderen Seite nehmen Birgit und Uwe ihr Essen schon mit viel Hingabe zu sich.

Sur mon autre côté, Uwe et Birgit dégustent déjà le repas avec beaucoup de dévouement.

bremen, bremerhaven, goldene hochzeit im restaurant

Ich betrachte die unbekannte Cousine, wie sie mit meinem Cousin Paul spricht. Als das Essen beendet ist, fangen die Leute an, ihre Sitzplätze zu wecheln. Eine gewisse Zeit lang sitzt ein Mann neben mir, der mir irgendwie unangenehm ist, weil ich das Gefühl habe, er komme mir zu nahe.

Je regarde la cousine inconnue discuter avec mon cousin Paul. Quand le repas est terminé les gens commencent à changer leurs sièges. Pendant un certain temps, il y a un homme à côté de moi qui m’est déasgréable parce que j’ai peur qu’il s’approche trop de moi.

bremen, bremerhaven, goldene hochzeit im restaurant

Die Gespräche nehmen ihren Lauf. Man spürt jedoch eine gewisse Langeweile aufsteigen. In diesem Zusammenhang soll ich ein Photo von Birgit und Uwe machen. Mein Cousin Paul seinerseits sitzt zwischen seinen Eltern und bekommt so direkt deren Streitigkeiten mit.

Les discussions prennent leur suite. Mais on ressent quand-même l’ennui monter légèrement. Dans ce contexte, je dois prendre une photo de Birgit et Uwe. Mon cousin Paul, quant à lui, assis entre ses parents, témoigne ainsi de leurs querelles.

bremen, bremerhaven, goldene hochzeit im restaurant

Das Fest im Restaurant geht schließlich zu Ende. Alle machen sich nun fertig zum Kaffetrinken im Haus meines Onkels und meiner Tante. Paul hält seine Mutter in der regen Unruhe. Ich sehe den merkwürdigen Mann wieder, der neben mir gesessen hat. Neben seiner Mutter ähnelt er noch mehr einem Muttersöhnchen. Er folgt ihr brav in ihr Auto.

La partie dans le restaurant est finalement finie et tout le monde se prépare pour aller prendre le café dans la maison de mon oncle et ma tante. Paul tient sa mère dans la foule des gens partants. Je revois l’homme bizarre qui a été assis à côté de moi. Avec sa mère, il fait l’impression d’un minet qui suit celle-ci docilement dans la voiture.

Einladung zur goldenen Hochzeit / Invitation à un mariage d’or

Juli 24, 2008 Kommentare deaktiviert für Einladung zur goldenen Hochzeit / Invitation à un mariage d’or

Meine Tante Mathilde und mein Onkel Wieland feiern ihre goldene Hochzeit in Bremerhaven.

Ma tante Mathilde et mon oncle Wieland célèbrent leur mariage d’or à Bremerhaven.

bremen, bremerhaven, fahrt nach bremerhaven, autobahn

Mit Uwe und Birgit, zwei Verwandten aus der Familie, fahren wir von Bremen los.

Avec Uwe et Birgit, d’autres membres de la famille, mes parents et moi nous mettons en route depuis Brême.

bremen, bremerhaven, geschenke zur goldenen hochzeit

Angekommen in Bremerhaven holen wir zuerst die Geschenke aus dem Auto. Mama macht Uwe netterweise darauf aufmerksam, dass die Kiste, die er trägt zu schwer ist und dass er sie lieber auf den Boden stellen sollte.

Arrivés à Bremerhaven, nous sortons de la voiture nos cadeaux. Maman fait remarquer gentiment à Uwe que la caisse qu’il porte est trop lourde et qu’il ferait mieux de la poser par terre.

bremen, bremerhaven, friedhof in bremerhaven

Die Feier hat noch nicht begonnen. Während wir auf meine Tante und meinen Onkel warten, durchqueren wir den Friedhof, der sich gegenüber dem Restaurant befindet, wo die Feierlichkeiten stattfinden sollen. Wir halten neben einem noch leeren Grab und stellen uns dessen zukünftigen Bewohner vor.

La fête n’a pas encore commencé. Pendant que nous attendons l’arrivée de ma tante et de mon oncle, nous parcourons le cimetière en face du restaurant où auront lieu les festivités. Nous nous arrêtons à côté d’une tombe encore vide et nous nous plongeons dans des réflexions sur son futur occupant.

bremen, bremerhaven, kinder langweilen sich auf der goldenen hochzeit, bremerhaven

Vor dem Restaurant kommen immer mehr Gäste an. Die zwei Jungs von meiner Cousine Ingrid langweilen sich schon und fangen an, Unsinn zu machen.

Devant le restaurant, il y a de plus en plus d’invités qui arrivent. Les deux garçons de ma cousine Ingrid s’ennuient déjà et font des bêtises.

Letzte Sonnenstrahlen / Derniers rayons de soleil

Juli 20, 2008 § 3 Kommentare

Es ist Spätsommer, und alle versuchen, die letzten Sonnenstrahlen abzufangen.

C’est la fin de l’été et on essaie de profiter le plus possible des derniers rayons de soleil.

leipzig, clara-zetkin park

Olivier und ich sehen Arno mit seiner Tochter im Clara-Zetkin Park.

Olivier et moi voyons Arno et sa fille au parc Clara Zetkin.

leipzig, clara-zetkin park, regina

An einem anderen Tag lege ich mich mit Regina auf eine Wiese, wo viele Leute die unterschiedlichsten Freiluftaktivitäten ausüben (wie zum Beispiel Frisbee).

Un autre jour, je m’étale avec Regina sur une pelouse où il y a plein d’autres gens à s’adonner à des activités de plein air diverses ( par exemple au frisbee ).

olivier nackt

Schließlich kann man bei dieser Hitze seine Kleider auch komplett fallen lassen. Auf jeden Fall tut dies Olivier, als er sich auf meinem Balkon seiner Arbeit am Computer hingibt.

Enfin, la chaleur permet aussi de se libérer complètement de ses vêtements. C’est ce que fait Olivier quand il s’installe sur mon balcon pour travailler à son ordinateur.

Wo bin ich?

Du siehst dir momentan die Archive für Juli, 2008 auf an.

%d Bloggern gefällt das: