Ein Knistern im Hintergrund / Ça crépite au fond !

Dezember 16, 2009 Kommentare deaktiviert für Ein Knistern im Hintergrund / Ça crépite au fond !

Morgens schon bereitet Jérémy den Kamin vor, um das abgekühlte Haus wieder zu erwärmen.

Dès le matin, Jérémy prépare la cheminée pour chauffer la maison refroidie par la nuit.

Rebenacq

Er holt Holz von draußen und füllt damit eine Ecke des Wohnzimmers.

Il va chercher du bois de l’extérieur et en remplit un coin dans le salon.

Rebenacq

Er weiß genau, wie er das Feuer am besten anzündet und aufrecht erhält.

Avec un savoir-faire précis et déterminé, il allume le feu et maintient la flamme.

Rebenacq

Dann dreht er sich erst einmal eine Zigarette zur Belohnung.

Ensuite, il se roule une cigarette comme recompense.

Rebenacq

Andere Freunde kommen an – Luane, Oliver und Jules, die alle drei Medienkünstler sind.

Il y a d’autres amis qui arrivent – Luane, Oliver et Jules qui sont tous les trois des artistes dans les nouveaux médias.

Rebenacq

Sobald sie können, verbringen sie ihre Zeit vor dem Computer, um an ihren Projekten weiter zu arbeiten.

Dès qu’ils peuvent, ils passent du temps devant leurs ordinateurs pour travailler sur leurs projets.

Rebenacq

Jules hat seine Pudelin Paulette mitgebracht. Sie begleitet ihn immer überall hin.

Jules a ramené son caniche, Paulette, qui l’accompagne partout en permanence.

Rebenacq

Sie ist eine zickige Hündin und mag nicht alleine sein.

C’est une chienne capricicieuse et cassante qui n’aime pas être seule.

Rebenacq

Einmal lassen wir sie einen Nachmittag zurück im Haus. Als wir wiederkommen, hat sie einen Gegenstand von jedem in ihr Körbchen gelegt, um sich zu beruhigen.

Une fois, nous la laissons à la maison pendant un après-midi. A notre retour, elle a posé un objet de chacun dans son panier pour s’assurer de notre proche arrivée.

Advertisements

Hoch auf einem bewälderten Hügel / En haut d’une colline boisée

Dezember 11, 2009 Kommentare deaktiviert für Hoch auf einem bewälderten Hügel / En haut d’une colline boisée

Olivier und ich werden dieses Jahr Silvester in Rébénacq verbringen. Jérémy und seine Freundin Felizia sind dorthin gezogen.

Olivier et moi allons passer cette année le Nouvel An à Rébénacq. Jérémy et sa copine Félizia s’y sont installés.

rebenaqc

Es ist schon dunkel draußen. Jérémy holt uns am Bahnhof von Pao ab und fährt uns zu sich. Wir überqueren die Grenzen der Stadt und erreichen Rébénacq. Das alte Lada-Auto fährt durch das Dorf und in einen dunklen Wald hinein. Ich merke, dass wir jetzt auf einen Hügel steigen. Auf der Spitze befindet sich das Haus von Jérémy und Felizia.

Il fait déjà nuit. Jérémy vient nous chercher à la gare de Pao et nous conduit chez lui. Nous franchissons les limites de la ville et atteignons enfin Rébénacq. La vieille Lada traverse le village et entre dans une foret obscure. Je m’aperçois que nous sommes en train de monter sur une colline. Sur la cime se trouve la maison de Jérémy et Felizia.

Rebenacq

Am nächsten Tag bemerke ich die Landschaft. Sie ist hügelig und im Weiten sieht man die Pyrenäen. Wunderschön!

Le lendemain, je me rends compte du payage. Il est valloné et on peut voir les Pyrénées de loin. Magnifique !

rebenaqc

Das Haus von Jérémy und Felizia ist klein und einfach.

La maison de Jérémy et Felizia est petite et simple.

Rebenacq

Sie besitzen außerdem einen Garten und ein Stück Wald hinter dem Haus, wo Jérémy Holz für den Kamin schlägt.

Ils possèdent en plus un jardin et un terrain derrière la maison où Jérémy coupe du bois pour la cheminée.

rebenaqc

Er stapelt es neben dem Haus. Im Dezember hat er schon den Vorrat für den ganzen Winter zusammengetragen.

Il l’entasse à côté de la maison. En décembre, il s’est déjà fait la provision pour tout l’hiver.

Wo bin ich?

Du siehst dir momentan die Archive für Dezember, 2009 auf an.

%d Bloggern gefällt das: