Art meets nature

Mai 22, 2013 Kommentare deaktiviert für Art meets nature

rucksack

Wir fahren los nach Barnave in der Drôme.

Nous partons pour Barnave dans la Drôme.

airport-lyon

Von Berlin fliegen wir nach Lyon. Im Lyoner Flughafen warten wir fünf Stunden auf unseren Anschlusszug. Endlich, zwanzig Minuten vor der Ankunft des Zuges, gehen wir zum Gleis. Aber plötzlich merkt Olivier, dass der Zug nicht im Flughafen hält, sondern nur im Lyoner Hauptbahnhof. Da wir nicht mehr genug Zeit haben, um dorthin zu fahren, verpassen wir den Zug. Noch eine Stunde warten auf den nächsten Zug.

De Berlin nous prenons l’avion pour Lyon. Dans l’aéroport de Lyon, nous attendons notre correspondance pendant cinq heures. Enfin, vingt minutes avant l’arrivée du train, nous descendons sur le quai. Or tout d’un coup Olivier s’aperçoit que le train ne s’arrête pas dans l’aéroport mais seulement dans la gare Part Dieu ( gare principale de Lyon ). Comme nous n’avons pas suffisamment de temps pour nous y rendre, nous ratons notre train. Encore une heure d’attente pour le train suivant.

gras

In Barnave nehmen Olivier und ich am Festival Laisser le passage libre teil. Künstler treffen dort auf die Natur der Drôme-Landschaft.

A Barnave, Olivier et moi participons au festival Laisser le passage libre. Il s’agit là de recontres d’artistes avec l’environement de la Drôme.

apfel

Man kann sich Klang-Installationen anhören,

On peut y écouter des installations sonores,

satellite

Wellen von geheimen Radios einfangen,

capter les ondes de radios secrètes

taichi

und früh morgens Tai Chi-Übungen bewundern. Ich habe zum Festival beigetragen mit diesem Projekt.

et assister à des exercises de Tai Chi au petit matin. Moi, je contribue au festival avec çe projet.

warten

Einmal machen wir eine Wanderung auf einen Berg,

Une fois, nous faisons une randonnée dans la montagne

plaine1

wo wir einen Tag und eine Nacht verbringen

où nous passons une journée

zelt

und währenddessen ein Radio anhören, das die Künstler des Festivals senden.

et une nuit en écoutant une radio émise par les artistes du festival.

essen

Abends essen alle Künstler zusammen. Und anschließend geht es für ein paar in die Heia …

Le soir, tous les artistes mangent ensemble. Et ensuite pour certains dodo …

schlafen

Entdeckungen / Découvertes

Oktober 22, 2010 § 2 Kommentare

Unsere Künstlergruppe geht fast jeden Tag wandern.

Notre groupe d’artistes fait des randonnées presque tous les jours.

Barnave Drôme Nachtwanderung

Wir entdecken wunderbare Dinge: Grillengesang bei Vollmond,

Nous découvrons des choses formidables : le chant des grillons sous la pleine lune,

eine Sternschnuppe, die uns blendet,

une étoile filante qui nous éblouit,

Markierungssteine, um den Weg wiederzufinden,

des repères en cailloux pour retrouver son chemin,

Barnave Drôme

einen auf einem Berg verborgenen Schlafplatz zwischen einer Grasfläche und dem Himmel,

une place pour coucher au milieu des montagnes entre une plaine herbeuse et le ciel,

Barnave Drôme

die Verwandlung von Schlafsäcken in Nachtwesen,

la transformation de sacs de couchage en créatures nocturnes,

Barnave Drôme

weit entfernte Schreie von Schafen, Schäferhunden und Wölfen,

les cris lointains des moutons, des chiens de berger et des loups,

Barnave Drôme Berg

einen malerischen Berg, der vom morgenlichen Licht neben unserem Nachtlager in Szene gesetzt wird,

une jolie montagne mise en valeur par la lumière matinale, à côté de notre campement de nuit,

Barnave Drôme

einen Knochen von einem Schaf, das wahrscheinlich von einem Wolf gefressen wurde,

l’os d’un mouton probablement mangé par un loup,

Barnave Drôme

eine wohl verdiente Pause nach mehreren Stunden Klettern,

la pause bien méritée après avoir grimpé pendant des heures,

mit dem Auto den Berg herunterzufahren, ohne an den Kurven zu bremsen, und darüber zu lachen, wenn einem davon schlecht wird,

de déscendre en voiture sans freiner aux virages et de se moquer du mal au cœur provoqué,

Barnave Drôme

Barnave Drôme

und die Frische der natürlichen Gewässer.

et la fraîcheur des eaux naturelles.

Erste Inspiration / Premières inspirations

Mai 19, 2010 Kommentare deaktiviert für Erste Inspiration / Premières inspirations

Das Dorf Barnave und seine Umgebung bilden unsere erste Inspiration.

Le village de Barnave et son environnement forment notre première source d’inspiration.

Barnave Drôme

Barnave Drôme

Wir zeichnen auf einem Weinberg von Lydies Onkel. Lydie ist die Künstlerin, welche das Kunstprojekt leitet.

Nous dessinons sur un vignoble de l’oncle de Lydie, l’artiste qui gère le projet artistique.

Ich setze mich in den Schatten neben die einzigen Kirche des Dorfes, um Ruhe zu finden. Aber plötzlich höre ich hinter mir eine tönende Dancefloor-Musik und lärmende Stimmen durch ein geöffnetes Fenster.

Je me pose à l’ombre à côté de la seule église du village pour être au calme. Mais j’entends aussitôt une musique Dancefloor assourdissante et des voix criardes qui parviennent d’une fenêtre ouverte derrière moi.

Barnave Drôme

Rénaldine, ein Mädchen aus der Gruppe, skizziert das Wasser, in dem wir uns baden.

Rénaldine, une fille du groupe, crayonne l’eau dans laquelle nous nous baignons.

Barnave Drôme

An einem Abend hören wir ein barockes Gesangskonzert, bei dem Lydies Onkel mitmacht. Die Stimmen der Sänger erhallen mächtig zwischen den nackten Steinwänden.

Un soir, nous allons écouter un concert de chant baroque auquel participe l’oncle de Lydie. Les voix des chanteurs s’amplifient naturellement entre les murs de pierre nus d’un vieux temple.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Jules auf .

%d Bloggern gefällt das: