Art meets nature

Mai 22, 2013 Kommentare deaktiviert für Art meets nature

rucksack

Wir fahren los nach Barnave in der Drôme.

Nous partons pour Barnave dans la Drôme.

airport-lyon

Von Berlin fliegen wir nach Lyon. Im Lyoner Flughafen warten wir fünf Stunden auf unseren Anschlusszug. Endlich, zwanzig Minuten vor der Ankunft des Zuges, gehen wir zum Gleis. Aber plötzlich merkt Olivier, dass der Zug nicht im Flughafen hält, sondern nur im Lyoner Hauptbahnhof. Da wir nicht mehr genug Zeit haben, um dorthin zu fahren, verpassen wir den Zug. Noch eine Stunde warten auf den nächsten Zug.

De Berlin nous prenons l’avion pour Lyon. Dans l’aéroport de Lyon, nous attendons notre correspondance pendant cinq heures. Enfin, vingt minutes avant l’arrivée du train, nous descendons sur le quai. Or tout d’un coup Olivier s’aperçoit que le train ne s’arrête pas dans l’aéroport mais seulement dans la gare Part Dieu ( gare principale de Lyon ). Comme nous n’avons pas suffisamment de temps pour nous y rendre, nous ratons notre train. Encore une heure d’attente pour le train suivant.

gras

In Barnave nehmen Olivier und ich am Festival Laisser le passage libre teil. Künstler treffen dort auf die Natur der Drôme-Landschaft.

A Barnave, Olivier et moi participons au festival Laisser le passage libre. Il s’agit là de recontres d’artistes avec l’environement de la Drôme.

apfel

Man kann sich Klang-Installationen anhören,

On peut y écouter des installations sonores,

satellite

Wellen von geheimen Radios einfangen,

capter les ondes de radios secrètes

taichi

und früh morgens Tai Chi-Übungen bewundern. Ich habe zum Festival beigetragen mit diesem Projekt.

et assister à des exercises de Tai Chi au petit matin. Moi, je contribue au festival avec çe projet.

warten

Einmal machen wir eine Wanderung auf einen Berg,

Une fois, nous faisons une randonnée dans la montagne

plaine1

wo wir einen Tag und eine Nacht verbringen

où nous passons une journée

zelt

und währenddessen ein Radio anhören, das die Künstler des Festivals senden.

et une nuit en écoutant une radio émise par les artistes du festival.

essen

Abends essen alle Künstler zusammen. Und anschließend geht es für ein paar in die Heia …

Le soir, tous les artistes mangent ensemble. Et ensuite pour certains dodo …

schlafen

Advertisements

Entdeckungen / Découvertes

Oktober 22, 2010 § 2 Kommentare

Unsere Künstlergruppe geht fast jeden Tag wandern.

Notre groupe d’artistes fait des randonnées presque tous les jours.

Barnave Drôme Nachtwanderung

Wir entdecken wunderbare Dinge: Grillengesang bei Vollmond,

Nous découvrons des choses formidables : le chant des grillons sous la pleine lune,

eine Sternschnuppe, die uns blendet,

une étoile filante qui nous éblouit,

Markierungssteine, um den Weg wiederzufinden,

des repères en cailloux pour retrouver son chemin,

Barnave Drôme

einen auf einem Berg verborgenen Schlafplatz zwischen einer Grasfläche und dem Himmel,

une place pour coucher au milieu des montagnes entre une plaine herbeuse et le ciel,

Barnave Drôme

die Verwandlung von Schlafsäcken in Nachtwesen,

la transformation de sacs de couchage en créatures nocturnes,

Barnave Drôme

weit entfernte Schreie von Schafen, Schäferhunden und Wölfen,

les cris lointains des moutons, des chiens de berger et des loups,

Barnave Drôme Berg

einen malerischen Berg, der vom morgenlichen Licht neben unserem Nachtlager in Szene gesetzt wird,

une jolie montagne mise en valeur par la lumière matinale, à côté de notre campement de nuit,

Barnave Drôme

einen Knochen von einem Schaf, das wahrscheinlich von einem Wolf gefressen wurde,

l’os d’un mouton probablement mangé par un loup,

Barnave Drôme

eine wohl verdiente Pause nach mehreren Stunden Klettern,

la pause bien méritée après avoir grimpé pendant des heures,

mit dem Auto den Berg herunterzufahren, ohne an den Kurven zu bremsen, und darüber zu lachen, wenn einem davon schlecht wird,

de déscendre en voiture sans freiner aux virages et de se moquer du mal au cœur provoqué,

Barnave Drôme

Barnave Drôme

und die Frische der natürlichen Gewässer.

et la fraîcheur des eaux naturelles.

Erste Inspiration / Premières inspirations

Mai 19, 2010 Kommentare deaktiviert für Erste Inspiration / Premières inspirations

Das Dorf Barnave und seine Umgebung bilden unsere erste Inspiration.

Le village de Barnave et son environnement forment notre première source d’inspiration.

Barnave Drôme

Barnave Drôme

Wir zeichnen auf einem Weinberg von Lydies Onkel. Lydie ist die Künstlerin, welche das Kunstprojekt leitet.

Nous dessinons sur un vignoble de l’oncle de Lydie, l’artiste qui gère le projet artistique.

Ich setze mich in den Schatten neben die einzigen Kirche des Dorfes, um Ruhe zu finden. Aber plötzlich höre ich hinter mir eine tönende Dancefloor-Musik und lärmende Stimmen durch ein geöffnetes Fenster.

Je me pose à l’ombre à côté de la seule église du village pour être au calme. Mais j’entends aussitôt une musique Dancefloor assourdissante et des voix criardes qui parviennent d’une fenêtre ouverte derrière moi.

Barnave Drôme

Rénaldine, ein Mädchen aus der Gruppe, skizziert das Wasser, in dem wir uns baden.

Rénaldine, une fille du groupe, crayonne l’eau dans laquelle nous nous baignons.

Barnave Drôme

An einem Abend hören wir ein barockes Gesangskonzert, bei dem Lydies Onkel mitmacht. Die Stimmen der Sänger erhallen mächtig zwischen den nackten Steinwänden.

Un soir, nous allons écouter un concert de chant baroque auquel participe l’oncle de Lydie. Les voix des chanteurs s’amplifient naturellement entre les murs de pierre nus d’un vieux temple.

Künstler in der Natur / Frugalité artistique

Mai 7, 2010 Kommentare deaktiviert für Künstler in der Natur / Frugalité artistique

Barnave Drôme

Barnave ist ein kleines Dorf in der Drôme. Weite Felder überdeckt mit Sonnenblumen und Lavendel breiten sich in den Tälern der bergigen Landschaft aus. Inmitten dieser naturnahen Atmosphäre werden wir zwei kreative Wochen verbringen.

Barnave – c’est un petit village dans la Drôme. De larges champs de tournesol et de lavende s’étendent dans les vallées de ce pays montagneux.  C’est là où nous allons passer deux semaines créatives, dans une atmosphère tout à fait frugale et purifiante.

Barnave Drôme

Wir, das sind Olivier und ich, kampieren mit einer Gruppe junger Künstler in einem alten Landhaus. Das ganze Haus ist eingerichtet für das künstlerische Schaffen.

Nous, c’est Olivier et moi, qui campons dans une vieille maison de compagne avec un groupe de jeunes artistes. Tout l’espace est aménagé pour la création artistique.

Barnave Drôme

Im Schuppen haben wir Tische und Computer aufgebaut. Unter dem Dach liegen Matratzen als Schlafplätze. Jules übt dort gerne Trommeln, weil er gut von der Hitze draußen geschützt ist.

Dans la grange, nous avons installé des tables et des ordinateurs. Sous le toit, il y a des matelas pour dormir. Jules aime bien y jouer du tambour, protégé de la chaleur à l’extérieur.

Barnave Drôme

Im Schuppen gibt es sogar eine Kinoecke.

Dans un autre coin de la grange, il y a même un « espace cinéma ».

Eine zweite Dusche und Toilette wurden improvisiert. Die Toilette funktioniert mit Sägespänen anstatt Wasser, was den Gestank überraschend gut überdeckt. Duschen kann man an der freien Luft zwischen einem Apfelbaum und einem Getreidefeld. Das Wasser ziehen wir uns aus einer Regentonne.

Une deuxième douche et des toilettes ont été improvisées. Les toilettes fonctionnent à base de sciure de bois à la place de l’eau, ce qui évite incroyabement bien les mauvaises odeurs. Quant à la douche, on la prend en plein air entre un pommier et un champ de blé, en puisant l’eau fraîche recueillie dans un tonneau.

Barnave Drôme

Normalerweise ist das Haus von einem jungen Mann und einer einäugigen Katze bewohnt. Während des Kunstprojektes schläft der Mann jedoch woanders, schaut aber jeden Tag vorbei, um an seinem Rechner zu arbeiten. Die Katze bleibt bei uns und verbringt ihre Zeit auf dem Sofa.

Normalement, la maison est habitée par un homme jeune et un chat borgne. Pendant le projet artistique, l’homme dort ailleurs mais il revient tous les jours pour faire de l’ordinateur. Le chat, lui, reste parmi nous et passe son temps sur le sofa.

Barnave Drôme Couscous

Jeden Tag kocht jemand anders aus der Gruppe. An einem Abend gibt es ein großes marokkanisches Couscous-Gericht. Wir essen es wie die Marokkaner mit den Händen. Ist das lecker! Wir amüsieren uns viel über den Zustand unserer Gesichter.

Chaque jour, quelqu’un d’autre du groupe fait la cuisine. Un soir, il y a un grand plat marocain de couscous. Nous le mangeons à la marocaine, c’est-à-dire avec les mains. Que c’est délicieux ! Nous rigolons beaucoup de l’état de nos visages.

Barnave Drôme

Zum Schlafen haben Olivier und ich uns ein Zelt neben der Dusche aufgebaut. Als ich eine Taschenlampe anschalte, greift kurz darauf etwas das Zelt an, von der Bewegung der Lampe gereizt. Ich erschrecke mich sehr, weil ich mir draußen ein wildes Tier vorstelle.

Pour dormir, Olivier et moi sommes installés dans une tente à côté de la douche. Quand j’allume une torche quelque chose attaque aussitôt la tente, attirée par le mouvement de la lumière. J’ai très peur, car j’imagine un animal sauvage à l’extérieur.

Leidenschaft Schnee / Passion neige

Januar 22, 2010 Kommentare deaktiviert für Leidenschaft Schnee / Passion neige

Von einem Tag auf den anderen schwenkt das Wetter plötzlich zu winterlichen Temperaturen um. Schnee fängt an zu fallen und dekoriert im Laufe einer einzigen Nacht alles in weiß.
Wir freuen uns über diese unerwartete Klimaveränderung und ergreifen schnell unsere Schneeklamotten.

D’un jour à l’autre, le temps bascule vers des températures d’hiver. La neige se met à tomber et décore tout en blanc en l’espace d’une seule nuit.
Tout contents de ce changement climatique inattendu, nous décrochons vite nos affaires de neige.

Rebenacq

Um den Schnee voll auskosten zu können, fahren wir in die Pyrenäen. Ich bin noch nicht an die Berge gewöhnt, oh weh! Das Frühstück macht sich auf der zickzackigen Fahrtstrecke bemerkbar.

Pour attaquer la neige pleinement, nous filons vers les Pyrénées. Je ne suis pas encore habituée aux montages, hélas. Le trajet zigzaguant me rappel mon petit-déjeuner.

Rebenacq

Weiter oben angekommen durchlaufen wir ein Tal und picknicken auf einer Bergspitze.

Arrivés un peu plus haut, nous traversons une vallée et pique-niquons sur un sommet.

Rebenacq

Die Jungs organisieren einen Rollwettkampf. Das Prinzip des Spiels ist es, sich bis ans Ende eines Hanges rollen zu lassen. Sobald man unten liegt, muss man wieder aufstehen und ein paar Schritte rennen trotz des starken Schwindelgefühls.
Ich mag kein Schwindelgefühl und beobachte deswegen das Spiel der Jungs mit Abstand.

Les garçons organisent un concours de roulades. Le principe du jeu est alors de se laisser rouler dans une pente. Une fois en bas, on doit se relever et courir en essayent de rester debout, et ce malgré un rude vertige.
N’aimant pas trop les vertiges, j’observe avec réserve les garçons s’amuser.

Rebenacq

Ich bleibe lieber beim klassischen Rodeln mit Schlitten oder einer Plastiktüte.

Je préfère les glissages »classiques« sur une luge, ou un sac en plastique.

Rebenacq

Die Rollaktion wird aufmerksam gefilmt und kommentiert. Einer von uns interviewt die Teilnehmer und Zuschauer zu ihrer Motivation am Spiel.

Les roulades sont soigneusement filmées et commentées. L’un de nous interviewe les participants et les spectateurs au sujet de leur motivation pour le jeu.

Rebenacq

Ein anderer Spaziergang führt uns ins Tal von Jérémy und Felizia. Wir kommen an einer Zuchtfarm für Stopfleber vorbei. Die Gänse sehen krank und unglücklich aus. Das ekelt mich an! Zum Glück esse ich keine Stopfleber!

Une autre balade nous mène dans la vallée de Jérémy et Felizia. Nous passons, entre autre, à côté d’une ferme d’élévage pour le foie gras. Les oies ont l’air en mauvaise santé et malheureuses. Je suis dégoûtée ! Heureusement que je ne mange pas de foie gras !

Rebenacq

Ich enthalte mich den Zigarettenpausen. Aber das ist nicht schlimm.

Je m’abstiens des pauses cigarette. Mais ce n’est pas grave.

Rebenacq

Auf dem Weg betrachte ich die Landschaft, die durch den Schnee sehr märchenhaft wirkt.

Sur la route, je contemple le paysage que la neige a rendu féerique.

Rebenacq

Einmal entdecke ich sogar einen Wolf auf einer Bergspitze.

Une fois, je peux même apercevoir un loup en haut d’un sommet.

Sonnenbad und Frühstarbeit / Bain de soleil et travail matinal

Januar 2, 2010 Kommentare deaktiviert für Sonnenbad und Frühstarbeit / Bain de soleil et travail matinal

Unsere kleine Freundesgruppe entdeckt die Nachbarschaft von Jérémys und Felizias Haus.

Notre petit groupe d’amis découvre le voisinage de la maison de Jérémy et Felizia.

rebenacq

Es ist im Dezember so erstaunlich warm, dass wir sogar ein Sonnenbad nehmen können.

Il fait étonnamment chaud en décembre, tant que nous pouvons même prendre un bain de soleil.

Rebenacq

Wir besorgen Ziegenkäse vom Nachbarsbauern. Auf seinem Hof kommen wir in direkten Kontakt mit seinen Tieren. Exotik pur für uns Stadtkinder!

Nous allons chercher du fromage de chèvre chez le fermier d’à côté. Sur sa propriété, nous sommes à proximité de ses animaux. De l’exotisme pur pour nous, citadins !

Rebenacq

Leider muss ich arbeiten. Da wir den ganzen Tag über immer weg sind, bleibt mir als einzige freie Zeit der Morgen, wenn alle noch schlafen. Das ist ganz so ungerecht!

Malheureusement, je dois travailler. Comme nous nous absentons toujours pendant toute la journée, le seul temps libre est dans la matinée quand tout le monde dort encore. Que c’est injuste !

Ein Knistern im Hintergrund / Ça crépite au fond !

Dezember 16, 2009 Kommentare deaktiviert für Ein Knistern im Hintergrund / Ça crépite au fond !

Morgens schon bereitet Jérémy den Kamin vor, um das abgekühlte Haus wieder zu erwärmen.

Dès le matin, Jérémy prépare la cheminée pour chauffer la maison refroidie par la nuit.

Rebenacq

Er holt Holz von draußen und füllt damit eine Ecke des Wohnzimmers.

Il va chercher du bois de l’extérieur et en remplit un coin dans le salon.

Rebenacq

Er weiß genau, wie er das Feuer am besten anzündet und aufrecht erhält.

Avec un savoir-faire précis et déterminé, il allume le feu et maintient la flamme.

Rebenacq

Dann dreht er sich erst einmal eine Zigarette zur Belohnung.

Ensuite, il se roule une cigarette comme recompense.

Rebenacq

Andere Freunde kommen an – Luane, Oliver und Jules, die alle drei Medienkünstler sind.

Il y a d’autres amis qui arrivent – Luane, Oliver et Jules qui sont tous les trois des artistes dans les nouveaux médias.

Rebenacq

Sobald sie können, verbringen sie ihre Zeit vor dem Computer, um an ihren Projekten weiter zu arbeiten.

Dès qu’ils peuvent, ils passent du temps devant leurs ordinateurs pour travailler sur leurs projets.

Rebenacq

Jules hat seine Pudelin Paulette mitgebracht. Sie begleitet ihn immer überall hin.

Jules a ramené son caniche, Paulette, qui l’accompagne partout en permanence.

Rebenacq

Sie ist eine zickige Hündin und mag nicht alleine sein.

C’est une chienne capricicieuse et cassante qui n’aime pas être seule.

Rebenacq

Einmal lassen wir sie einen Nachmittag zurück im Haus. Als wir wiederkommen, hat sie einen Gegenstand von jedem in ihr Körbchen gelegt, um sich zu beruhigen.

Une fois, nous la laissons à la maison pendant un après-midi. A notre retour, elle a posé un objet de chacun dans son panier pour s’assurer de notre proche arrivée.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Jules auf .

%d Bloggern gefällt das: